1. Zeitplanung
Eine gute Organisation braucht Zeit, eine vorbildliche Organisation braucht einfach Mehr Zeit. Die Messe selbst benötigt ein Projektmanagement, da sich die Messelaufzeit nicht verschieben lässt und jede Messe ein Anfang, ein Ende und einen speziellen Turnus hat.

2. Geldplanung / Budgetplanung
Die Geldplanung, auch hier gilt die Faustformel, rechtzeitig geplant lässt sich der ein oder andere Euro-Tausender ohne Qualitätseinbußen einsparen, sei es in der Form dass zum Beispiel ein Touchscreen gekauft werden kann und nicht gemietet werden muss und zur nächsten Messe kostenfrei zur Verfügung steht oder auch in der Form dass der Messestand richtigt versichert werden kann und latente Ausgaben durch Versicherungsschutz ausgeschlossen werden. Bei der Budgetplanung gibt es verschiedene Möglichkeiten, das meist verbreitete ist die starre Budget Planung, Budgetbetrag von der letzten Messe = Budgetbetrag der künftigen Messe. Bei dieser Budgetform steht man sich auch zum Teil selbst im Weg, da Investitionen zum Beispiel in LED Technology nicht getätigt werden um künftige Kostenvorteile zu nutzen etc.

3. Kommunikation des Messeevents
Gerade eine frühe Messeorganisation ermöglicht zahlreiche Kommunikationsmöglichkeiten mit Auswertung und Abschätzung der eingeladenen Messebesucher. Die Ausrichtung des Messestandes auf Messebesucher und eingeladene Gäste mittels angepasstem Personal erleichtert den Tagesablauf am Messestand.

4. Messepersonal
Das Messepersonal, hierbei gibt es viele Möglichkeiten und leider keinen bestway – Aber Briefing ist einfach alles, das Standpersonal sollte nicht nur einmal kurz gebrieft werden, sonder besser täglich mit täglich abschließendem Resümee,,,,es ist ja nicht den ganzen Sommer Messe sonder meist nur ein, zwei, drei Tage und dann erst wieder nächstes, bzw. übernächstes Jahr…manche Messe weisen auch einen Turnus von drei Jahren auf, wenn man etwas besser machen sollte, dann aber sofort am nächsten Tag.

5. Werbematerial
Das A u O auf jeder Messe, welche give aways sind sinnvoll und welche give aways sind nur Unsinn. Hierfür gibt es professionelle Firmen die Werbegeschenke passend zur jeweiligen Branche des Ausstellers passen.

6. Kontakte
Die Kontakte sollten oder müssen sogar umgehend abgeheftet und mit Notizen behaftet werden. Hieraus sollte eine ernstzunehmende Messeerfolgsanalyse hervorgehen.

7. Messenachbesprechung
Die zeitnahe Messenachbesprechung unter Einbezugnahme der branchengleichen Messeteilnehmer ermöglicht ein rechtzeitiges nachsteuern des Messestandes konform mit dem PDCA Zyklus, Plan, Do, Check, act.
Erst Planen, dann handeln, checken / kontrollieren ob es richtig getan wurde oder ob es richtiger getan werden kann, act, dementsprechende handeln, das geht alles nur unmittelbar nach der Messe, genau an der Stelle an der das Messewissen noch frisch ist….ein guter Messebauer nimmt sich hierfür die Zeit.

Ihr Messebauer
Adam Spendel
www.mein-messestand.de

Benötigen Sie Unterstützung?

Mit knapp 20 Jahren Erfahrung sind wir Ihr kompetenter Ansprechpartner. Nutzen Sie jetzt unser Kontaktformular.

* Pflichtfelder